Lastenfahrrad – Typen

Ein Lastenfahrrad, Cargo Bike oder auch Transportrad gibt es schon seit langer Zeit. Es gibt es sowohl als Zweirad, als auch in der dreirädrigen Ausfertigung. Je nach Funktion können die Ausführungen variieren.

Genutzt werden diese Lastenräder verschiedentlich. Neben dem Transport von Produkten durch Zusteller sind sie in aktueller Zeit sind sie vermehrt als Familienräder zu beobachten. Des Weiteren finden sie häufig in der Gastronomie Anwendung, z.B. als Kaffee- oder Eisfahrrad.



Hersteller:

Größe:

Schaltung:

Motor:

Akku:

Reichweite:

 Lastenfahrrad

Postfahrrad

KTM

24 Zoll

Shimano Alfine

8 SL-S700 Rapidfire

MIttelmotor Bosch Drive Unit

36V 250W

k.A.

Lastenfahrrad

Dreirad Frontlader

Babboe

26/20 Zoll

7 Gang Shimano

Nexus

Hinterradturbo Motor

Li-ion 36V

ca. 40km

Lastenfahrrad

Dreirad Hecklader

Wild Eagle

26/24 Zoll

5 Gang Sturmey Archer

Schachner Vorderradmotor

250Watt

Li-ion 36V 7Ah 252Wh

ca. 40km

Lastenfahrrad

Vorderlader

Babboe

26/20Zoll

7 Gang Shimano

Nexus

ohne Elektro-Antrieb

ohne Elektro-Antrieb

ohne Elektro-Antrieb.

Die Vorteile vom Lastenfahrrad liegen auf der Hand

Für kleinere und größere Transporte muss häufig zum Auto gegriffen werden. Das bereitet allerdings besonders in größeren Städte Probleme und Umstände. Es ist häufig wenig Platz zum Parken, das Ein- und Ausladen wird dadurch erschwert. In einigen Städten dürfen PKW nur eingeschränkt fahren. Lastenräder dagegen sind äußerst flexibel. Man erreicht nahezu jeden Ort, und wenn man es ein paar Meter schieben muss. Das Parken bereitet keine Probleme und schließlich liegen die Vorteile auch im ökonom. Bereich: Wer sich kein Auto leisten kann oder mag, hat mit einem Lastenrad weit weniger Kosten in der Anschaffung. Du musst nicht tanken – das Aufladen der Batterie kostet im Vergleich sehr wenig. Reparatur und Wartung stehen ebenso in keinem Vergleich zu einem PKW. Die Belastung der Umwelt durch Abgase liegt bei null. Jetzt liegt es nur noch an Euch, welcher Typ Lastenrad für Eure Zwecke geeignet ist.

Lastenfahrrad – Postfahrrad

Lastenfahrrad - KTM E-Bike Macina eShopper 24"Das wohl meist bekannte und gesehene Lastenfahrrad ist das Postfahrrad. Meist besitzen sie einen tiefen Einstieg und Ladefläche bzw. Taschen, die sowohl vorne als auch hinten befestigt sind. Damit ist die Last gleichmäßig über das Fahrrad verteilt.

 

Zum Modell KTM eBike Macina eShopper

Lastenfahrrad – Dreirad Frontlader

ebike-kaufe - Babboe Big E-Power Elektro Lastenfahrrad 3-RadBei diesem Typ Lastenrad handelt es sich um ein Dreirad, bei dem sich die Ladefläche im vorderen Bereich zwischen den Vorderrädern befindet. Diese Ausführung besitzt meist ein angetriebenes Hinterrad und zwei gelenkte Vorderräder. Der Nachteil bei dieser Ausführung ist, dass die Last beim Lenken geschwenkt wird.

Zum Modell Babboe Big E-Power Elektro

Lastenfahrrad – Dreirad Hecklader

Lastenfahrrad - Wild Eagle Dreirad 26/24" ElektroDie Last befindet sich in diesem Fall im hinteren Bereich zwischen den zwei weit auseinader stehenden Hinterrädern. Dazwischen ist genügend Platz für das Transportgut. Ein bekanntes Beispiel für diese Bauweise ist das Fahrradtaxi. Im alltäglichen Gebrauch ist es besonders gut für den Transport größere Einkäufe über eine längere Strecke geeignet.

Zum Modell Wild Eagle Dreirad Elektro

Lastenfahrrad – Vorderlader „Long-John“

Bakfiets Babboe City Lastenfahrrad 2-RadVorderlader haben eine tiefe Ladefläche im vorderen Bereich zwischen Lenker und Vorderrad und sind in der jetzigen Zeit vermehrt mit großen Boxen oder Kisten zu sehen, die als Ladefläche dienen. Die Lenkbewegung wird mit einem Gestänge oder Seilzug übertragen.